Künstler Briefmarken

JOAN MIRÓ, BERNARD BUFFET, SALVADOR DALI UND CO.

„Timbres et Signatures Exposition“

Die Geschichte

In den 1970-er Jahren entschloss sich der Kunstexperte Hans Georg Schwarzkopf in Paris zu leben. Damals war Paris der Mittelpunkt der Kunstwelt. Anstatt sich auf ein geruhsames Rentnerleben einzulassen, folgten die aufregendsten Jahre seines Lebens. 

Als angesehener Kunstfotograf hatte Schwarzkopf hervorragende Verbindungen zu führenden Galerien in Paris, Zürich, New York und zu den einflussreichsten Menschen der Pariser Kunstszene wie Henri Daniel Kahnweiler aufgebaut.

Schwarzkopf hatte erkannt, dass die Kunstbriefmarken von Poste Francaise einen hervorragenden Druckstandard hatten (TD6 Taille Douce Six Couleurs), eine Qualität, die einer Farblithographie gleichkam.

Es gelang 27 Künstlern für seine Idee zu gewinnen, Briefmarken mit ihrer Unterschrift  zu verfeinern.  Unter ihnen waren weltberühmte Maler wie Balthus,  Masson, Miro, Dali, Buffet und Hartung. Nur Dubuffet und Chagall schlossen sich nicht an.

Schwarzkopf verbrachte die letzten zehn Jahre seines  Lebens damit, diese besondere Sammlung der modernen Kunst zu schaffen. Einige der Künstler signierten sogar ihre Briefmarken zusammen mit einem anderen Künstler auf demselben Blatt

Mit dem Tod von H.G. Schwarzkopf im Jahr 1989 geriet seine Arbeit in Vergessenheit.

Nach mehr als 30 Jahren, zeigt der Solinger Kunstverein diese Sammlung erstmalig öffentlich in einer Ausstellung.

Yaacov Agam | Pierre Alechinsky | Balthus | Marc Boyan  Yves Brayer | Bernard Buffet | Jean Carzou | César | Roger Chapelain-Midi | Salvador Dali | Jean Dewasne |Maurice Estève | Roger Excoffon | Jean-Michel Folon | Hans Hartung | Jean Hélion | Alfred Manessier  | André Masson | Georges Mathieu | Jean Messagier | Joan Miró | Jean Picart Le Doux | Edouard Pignon | Pierre Soulages | Pierre-Yves Trémois | Raoul Ubac | Victor Vasarely